My favourite music moments of 2017.

Hello everyone!

Since the online world has been publishing personal year reviews or new year resolutions and goals a lot recently, I tried as well. Maybe I’m not experienced enough yet though to come up with creative and interesting ways of reviewing a year because my attempt hasn’t really resulted in any kind of post yet. What can I say anyway, except that I enjoyed 2017 just as I did every year in retrospect, with all its ups and downs and occasional mental uni-breakdowns. So instead of listing all the things I learned or enjoyed during the past year, I thought I’d summarise my favourite music events of 2017 as music is a big and important thing in my life. So here are a few (unfortunately, the list would be WAY too long if I wrote down everything and every artist I love!) of my favourite musical events of 2017:

Da in letzter Zeit die Onlinewelt voll von persönlichen Jahresrückblicken oder Neujahrsvorsätzen und Zielen ist, hab ich es auch versucht. Vielleicht bin ich aber nicht erfahren genug um auf kreative und interessante Weise mein Jahr zusammenzufassen, weil mein Versuch noch nicht die Form eines Beitrags erlangt hat. Was kann ich denn eigentlich viel dazu sagen, außer, dass ich rückblickend 2017 genossen habe, mit all seinen Höhen und Tiefen und den gelegentlichen Uni-Nervenzusammenbrüchen samt Kopfschütteln? Also statt all die Dinge aufzulisten, die ich letztes Jahr gelernt habe und genossen habe, hab ich mir gedacht ich fasse einfach meine musikalischen Lieblingsmomente von 2017 zusammen, da Musik für mich doch sehr wichtig ist und ein tagtäglicher Begleiter von mir ist. Hier sind also ein paar (leider wäre die Liste VIEL zu lang, wenn ich alle Momente und alle Künstler, die ich liebe aufschreiben würde!) von meinen Lieblingsevents 2017:

One Love Manchester 

I’ve never really given much attention to Ariana Grande. I listen to her music, some of the songs I like, some not so much. But what she did after the devastating terror attack during her concert in Manchester is admirable, brave and truly inspiring.

I watched the whole concert on TV and was filled with so many emotions throughout it all, crying tears and smiling simultaneously – so many artists I love have attended this concert, which made me happy, too. Right after, I also created a Spotify playlist with all the songs that have been performed. It was an emotional event for many, uniting people, spreading love and taking a stand against hate. And Ariana is someone to admire and respect for coming back to Manchester and accomplishing something like this.

Ich habe Ariana Grande nie wirklich genauer betrachtet. Ich höre ihre Musik, manche Songs gefallen mir gut, manche weniger. Aber was sie nach dem verheerenden Terroranschlag während ihres Konzerts in Manchester gemacht hat, ist bewundernswert, mutig und inspirierend. Ich habe das ganze Konzert im Fernsehen verfolgt und war den ganzen Abend durch erfüllt von so vielen Gefühlen, habe Tränen geweint und gleichzeitig ein Lachen im Gesicht gehabt – so viele Künstler, die ich liebe, haben mitgewirkt, was mich gleich noch glücklicher gemacht hat. Gleich danach habe ich auch eine Spotify playlist mit all den Songs, die dort performt wurden, erstellt. Es war ein emotionales Erlebnis für viele, es hat Menschen vereint und ein Zeichen gegen Hass gesetzt. Und Ariana ist nur zu bewundern, dafür, dass sie zurück nach Manchester gekommen ist und so etwas zustande gebracht hat.

Pink’s “What about Us?” 

When I first saw the title, I thought it might be a song about a relationship. When I first listened to the song, I realised that it’s political (for me anyway). And that’s what pink-what-about-us-full-songmakes the song so brilliant, in my opinion. Pink gives the listener a lot of space for interpretation. And since my number one topic for conversations are politics and things going totally wrong in the world lately, protest is the first thing I heard in this song and thus, “What about Us?” for me personally turned   into a political anthem once it hit the chorus.

We were willing, we came when you called
But man, you fooled us, enough is enough

Als ich das erste Mal den Titel sah, dachte ich, dass es ein Lied über eine Beziehung sein könnte. Als ich den Song das erste mal hörte, habe ich realisiert, dass er politisch ist (für mich jedenfalls). Und ich finde das ist es, was den Song so brilliant macht. Pink gibt dem Zuhörer viel Raum für Interpretation. Und da meine Nummer 1 – Themen in letzter Zeit Politik und all die Dinge, die im Moment in der Welt schief laufen, sind, ist Protest, das erste, was ich in diesem Song gehört habe und er wurde daher für mich auch zu einer politischen Hymne ab dem Moment, in dem ich zum Refrain gekommen war.

Eminem’s “The Storm”

‘Cause what we got in office now’s a kamikaze
That’ll prob’ly cause a nuclear holocaust
And while the drama pops
And he waits for shit to quiet down he’ll just gas his plane up and fly around ’til the bombing stops

I think we all know that this man is a rap legend. Whatever he has to say, the whole world is listening. The thing I like about him most though is that he’s not afraid, or (at least closer to his words), he doesn’t give a damn about possible consequences (don’t forget he insulted Trump quite strongly) or even losing fans, talks bluntly and calls things as they are. And honestly? Someone had to say all this, at last. In this particular case he’s showing us how furious he is about Trump being president, talks about how Trump keeps contradicting himself, calls out his double standards and ultimately tells his audience to clearly position themselves and choose between supporting him or Trump as both cannot be an option. Eminem’s cypher is a 4-minute-long masterpiece taking on Donald Trump – giving the world something it needed for a long time, namely someone to finally say things this bluntly and directly without holding back.

Ich glaube wir wissen alle, dass dieser Mann eine Rap-Legende ist. Was immer er auch zu sagen hat, die ganze Welt hört ihm zu. Was ich an ihm am meisten mag, ist dass er keine Angst hat – er schert sich nicht, um mögliche Konsequenzen (man bedenke, dass er Trump sehr direkt und stark beschimpft hat), darum, ob er vielleicht an Fans verlieren könnte und spricht offen, schonungslos und nennt die Dinge beim Namen. Und ganz ehrlich? Irgendjemand musste all das endlich mal so offen und direkt aussprechen. In diesem Video zeigt er uns wie wütend er darüber ist, dass Trump Präsident ist, spricht darüber, wie er sich andauernd widerspricht, wirft Trump Doppelmoral vor und stellt schlussendlich klar, dass sich die Zuhörer ein für alle mal positionieren müssen und sich zwischen der Unterstützung von Trump und ihm entscheiden müssen, weil beides zusammen keine Option ist. Eminem’s Cypher ist ein 4-minütiges Meisterwerk, das sich mit Donald Trump anlegt und der Welt endlich das gibt, was sie schon lange gebraucht hat: nämlich jemanden, der all die Dinge endlich so direkt und auf schonungslose Art und Weise ausspricht, ohne sich zurückzuhalten.

Katy Perry at the Brits

Not only is her song “Chained to the Rhythm” a lyrical and visual masterpiece questioning the way we live, trends we follow and the constant living in our own bubble. But her live performance at the Brits has added even more (political) meaning than what was already put into the music video. During her performance she took an obvious dig at Donald Trump and Theresa May’s “friendship”.

She was dancing and singing on stage along with her dancers who seemed to be representing the White House, when near the end of the song two big skeleton figures came out on stage trying to hold hands.

One dressed like Donald Trump and the second representing Theresa May. It was easy to tell who the figures meant to represent as both of the skeletons were wearing the iconic outfits that Trump and May wore during their first meeting in Washington. The famous scene of the two holding hands resulted in a mockery on the internet and Katy used this quite well! Queen!

Nicht nur, dass ihr Song „Chained to the Rhythm“ (dt. Gefesselt am Rhythmus)  sowieso schon ein lyrisches und visuelles Meisterwerk ist, das unsere Lebensweise, die Trends, denen wir ohne zu hinterfragen folgen und unser Leben in einer Seifenblase, hinterfragt – auch ihr Live-Auftritt bei den Brit Awards hat sogar noch mehr (politische) Bedeutung hinzugefügt, als sowieso schon im Text und Musikvideo vorhanden war. Während ihres Auftritts machte sie sich über Donald Trump und Theresa Mays „Freundschaft“ lustig. Sie tanzte und sang auf der Bühne zusammen mit ihren Tänzern, deren Aufgabe es war, das Weiße Haus darzustellen, als dann gegen Schluss des Auftritts, zwei große Skelett-Figuren auf die Bühne kamen und die ganze Zeit lang versuchten, sich die Hände zu geben. Eine Figur war angezogen wie Donald Trump, die zweite stellte Theresa May dar. Es war sehr einfach herauszufinden, wen die Figuren darstellten, da beide die ikonischen Outfits trugen, die Trump und May während ihrem ersten Treffen in Washington trugen. Das berühmte Foto von dem Moment, als die beide Hände halten, sorgte nach dem Treffen für Lacher im Netz und Katy hat das sehr gut genutzt! Queen! 

Mumford and Sons: Dust and Thunder 

Enough politics (for now)! In August the annual outdoor cinema at the town hall square in Vienna showed a concert of one of my absolute favourite bands and I was so excited about it. Unfortunately, this obviously wasn’t a live experience but to me it came pretty close to that and I loved it regardless. A big screen, loud Mumford and Sons music and a glass of wine – couldn’t wish for anything more really!

Genug Politik (für jetzt jedenfalls)! Im August fand das jährliche Sommerkino am Rathausplatz in Wien statt und zeigte ein Konzert von einer meiner absoluten Lieblingsbands, worüber ich mich sehr gefreut hab! Leider war das natürlich keine Live-Erlebnis, aber für mich war das schon ziemlich nah dran und ich genoss es trotzdem. Eine große Leinwand, laute Mumford and Sons Musik und ein Glas Wein – ich hätte mir nicht mehr wünschen können!

Bilderbuch

This is a band the English-speaking readers might not know as they’re from Austria. They’re one of my many favourite bands and I simply had to add the concert I went to in May to the list. It was an awesome experience and my God, their music is just genius! Maybe there’s someone here who knows them? 🙂

Vielleicht kennen manche diese Band noch nicht. Diese Jungs sind aus Österreich. Bilderbuch zählt zu meinen Lieblingsbands und ich musste das Konzert vom Mai einfach zur Liste hinzufügen. Es war ein tolles Erlebnis und wow, ihre Musik ist einfach nur genial! Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der sie kennt? 🙂

What were your top moments, songs or artists in 2017? Let me know in the comments! 💕

Thanks for reading and happy new year!! 🙂

Bildschirmfoto 2017-11-02 um 11.17.40

Advertisements

4 thoughts on “My favourite music moments of 2017.

  1. ONE LOVE MANCHESTER!!!! I watched the entire concert on YouTube and I was extremely emotional as well. 😭😭 Seeing so many people stick together and spread love and warmth around the world is just too…surreal. 💝 I also love What About Us, too; the lyrics is indeed powerful and relatable. 💪🏼🙌🏼 Other than these songs you mentioned (which are all incredible!), I also adored Imagine Dragons’ latest songs, like Thunder and Believer. 😇 Anyway, great post! 😀

    Liked by 1 person

    1. YES! It’s so nice to find a person who loved One Love Manchester just as much! I was so emotional as well!! ❤️ I’ve loved Imagine Dragons since their first album!! You’re right, their latest songs really are awesome! 😍 Thank you for your lovely comment! 💕

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s